Ödipuskomplex

In der Begriffswelt der Psychoanalyse die im Rückgriff auf die griechischen Sage von Ödipus so bezeichnete emotional konflikthafte, durch die übermäßige Gefühlsbindung des Sohnes an die Mutter und die damit einhergehende Eifersucht gegenüber dem Vater bedingte Denk-, Gefühls- und Verhaltensdisposition.